Aus einem historischen Roman übers Hambacher Fest

Livestream-Lesung aus der Pfalzbibliothek

Schreibt historische Romane, Drehbücher und Jugendbücher: die Wahlpfälzerin Katrin Tempel (Foto: Katrin Tempel)

Katrin Tempel, Erfolgsautorin historischer Romane, liest aus ihrem Roman „Über dem Meer die Freiheit“, der 1832 zur Zeit des Hambacher Festes spielt. Die Lesung wird per Livestream am Donnerstag, 25. Februar, ab 19 Uhr aus der Pfalzbibliothek übertragen; der Zugang über Twitch ist kostenfrei: www.twitch.tv/pfalzbibliothek. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, über den Chat Fragen an die Autorin zu stellen.

Die Hauptfigur Charlotte zögert nicht lange, als Freiheitskämpfer aus allen deutschen Ländern zu einem Fest für Einigkeit und Demokratie aufrufen: Sie steckt sich die schwarz-rot-goldene Kokarde an und folgt ihrer Familie und ihrem Verlobten Friedrich zum Hambacher Schloss. Sie will singen, tanzen und frei sein. Doch den in der Pfalz herrschenden Bayern ist das ein Dorn im Auge. Als diese drohen, auch sie festzunehmen, sieht sie nur einen Ausweg: Amerika. Voller Hoffnung, doch noch ein Leben in Freiheit zu führen, macht sie sich allein auf eine wagemutige und abenteuerliche Reise.

Katrin Tempel wurde 1967 in Düsseldorf geboren und wuchs in München auf. Nach ihrem Geschichtsstudium in Münster und München arbeitete sie als Journalistin. Heute ist sie Chefredakteurin der Zeitschrift „LandIdee“. Außerdem schreibt sie Drehbücher (etwa den historischen ZDF-Zweiteiler „Dr. Hope“) und bei Carlsen erscheinen ihre Jugendbücher. Mit ihren Romanen, unter anderem „Holunderliebe“ und „Mandeljahre“, gelangen ihr große Publikumserfolge. Im Herbst 2021 erscheint ihr neues Buch „Apfelblütenjahre“ beim Piper Verlag, das auch wieder an der Weinstraße spielt. Sie lebt mit ihrem Mann und der gemeinsamen Tochter in Bad Dürkheim.