Das kleine Mädchen

Bild des Monats im mpk

Hermann Scherers „Das kleine Mädchen“ von 1924/25 (Foto: www.lumenphoto.de © mpk)

Die Skulptur „Das kleine Mädchen“ des Bildhauers Hermann Scherer (1893-1927) steht am Samstag, 2. Dezember, um 15 Uhr als „Bild des Monats“ im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1, im Mittelpunkt der Betrachtung. Die Kunsthistorikerin Dr. Claudia Gross erläutert die Skulptur und steht den Besuchern Rede und Antwort. Mit seinen Holzskulpturen gehört Hermann Scherer, der bereits 1927 mit 34 Jahren starb, zu den wichtigsten Repräsentanten der expressiven Bildhauerei und steht in einer Reihe mit Ernst Barlach, Ernst Ludwig Kirchner und Wilhelm Lehmbruck. „Das kleine Mädchen“ aus Arvenholz von 1924/25 im Museum Pfalzgalerie ist in „taille directe“ (ohne künstlerische Vorlage) unmittelbar aus dem Stamm herausgearbeitet. Die Zwei-Figuren-Gruppe wirkt in ihrer markanten, kompakten Form und ihrer ausgewogenen Komposition sehr gefühlsbetont und ausdrucksstark. Seit den frühen 1920er Jahren stellte Scherer den nackten Körper als Inbegriff der Schutzlosigkeit menschlicher Existenz dar, um Angst und Bedrängnis zum Ausdruck zu bringen. Im Anschluss an die Bildbetrachtung besteht die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen mit den Freunden des mpk ins Gespräch zu kommen. Der „Freundeskreis“ freut sich auch über neue Mitglieder, die ihre Ideen einbringen. Der Eintritt sowie Kaffee und Kuchen sind frei.