Eiskalte Welten

Gespräch zur Fotografie von Bernard Descamps im mpk

Zeigt scheinbar unberührte Natur: Ausstellungsansicht von „Natura – Bernard Descamps“

Zeigt scheinbar unberührte Natur: Ausstellungsansicht von „Natura – Bernard Descamps“ (Foto und © mpk, Kaiserslautern, © für die Werke bei Bernard Descamps)

Am Mittwoch, 26. August, bringt Kurator Dr. Sören Fischer um 12.30 Uhr „Eiskalte Welten: die Landschaftsfotografie bei Bernard Descamps“ in einem 15-minütigen Gespräch im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1, auf den Punkt. Unter dem Thema „de natura“ zeigt das mpk drei Sonderausstellungen zu Natur-Bildern in der zeitgenössischen Kunst und lädt damit die Besucherinnen und Besucher zu einem spannenden, medienübergreifenden Rundgang ein, denn neben Deschamps‘ Schwarzweißfotos sind Druckgraphiken von Peter Lang und eine Videoarbeit von Melanie Wiora zu sehen. Island steht in allen drei Ausstellungen im Zentrum, nicht nur im übertragenen Sinne. Gerade auch die Landschaftsfotografien des Pariser Künstlers Bernard Descamps – er stellt erstmals im Museum Pfalzgalerie aus – widmen sich intensiv der isländischen Natur und lassen ihre ungeahnte Schönheit, auch eiskalte Erhabenheit, im Detail entdecken.

Die Teilnehmerzahl des Gesprächs ist auf fünf Personen begrenzt, daher bittet das mpk um vorherige telefonische Anmeldung unter 0631 3647-205. Derzeit ist ein Besuch des Museums unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen wie das Tragen von Mund-Nasen-Schutz und der Beachtung der Abstandsregeln möglich.