„Es grünt und blüht“ in der Dauerausstellung

Englischsprachige Führung im Museum Pfalzgalerie

Faszinierende Landschaftsdarstellung: Ernst Ludwig Kirchners „Frühlingslandschaft“ („spring landscape“) von 1909 (Foto und © mpk)

Wer sein Englisch trainieren möchte, hat am Sonntag, 11. März, um 15 Uhr Gelegenheit, an einer fremdsprachigen Führung durch die Dauerausstellung des Museums Pfalzgalerie Kaiserslautern mit Dr. Claudia Gross teilzunehmen. Unter dem Motto „Es grünt und blüht“ sind die Besucher dem Frühling auf der Spur, eingeläutet von den Frühlingsfarben Grün, Weiß und Rosa. Das Gefühl von der erwachenden Natur und die Bildsprache des Frühlings sind auch in vielen Kunstwerken zu finden, die auf dem Rundgang zu entdecken sind. Als Jahreszeit der Erneuerung lässt uns der Frühling das Gefühl eines neuen Anfangs und neuer Möglichkeiten erleben. Obwohl der Wechsel der Jahreszeiten ein immer wiederkehrender, natürlicher Kreislauf ist, werden mit dem Frühling bestimmte Assoziationen und ein unbeschwertes Lebensgefühl verbunden. Insbesondere innerhalb der Landschaftsmalerei existieren viele Bezüge zu dieser Jahreszeit – entweder durch eine bestimmte Farbwahl oder ein ausgewähltes Motiv. Die Dauerausstellung eröffnet die Chance, unterschiedliche Blickwinkel auf den Frühling in der Kunst kennenzulernen und über Kunstwerke ins Gespräch zu kommen.