Fit im Umgang mit Demenz

Schulungsangebot für Angehörige ab Februar in Annweiler

Klingenmünster / Annweiler. Angehörige von Menschen mit Demenz können sich ab Februar wertvolle Tipps und Tricks im Umgang mit ihren Nächsten geben lassen. In der Tagesstätte für Senioren in Annweiler startet die diesjährige Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz. Die Klinik für Gerontopsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie und die Tagesstätte, beides Einrichtungen des Pfalzklinikums, organisieren die Schulungsreihe zusammen mit der Alzheimer Gesellschaft und den Pflegekassen. Die insgesamt fünf Veranstaltungen finden jeweils dienstags von 17 bis 19 Uhr statt.

Erster Termin ist am Dienstag, 20. Februar, mit Dr. Markus Fani, Chefarzt der Klinik für Gerontopsychiatrie. Er referiert über die Auswirkungen und Anzeichen von Demenz. Lisa Ehrhardt informiert am 27. Februar über Möglichkeiten der sozialen Pflegeversicherung. Sie ist stellvertretende Fachbereichsleiterin Regionale Angebote – Leben im Alter, wozu die Tagesstätte gehört. Die Leiterin des Fachbereichs, Rita Becker-Scharwatz, spricht am 6. März über herausforderndes Verhalten bei dementen Menschen. Am 13. März steht das Thema Vorsorgevollmacht auf dem Programm. Michael Falk vom Betreuungsverein Landau steht hier als Ansprechpartner zur Verfügung. Den Abschluss am 20. März gestaltet Eileen Stasik, Gesundheits- und Krankenpflegerin B.A. der Station G1 der Klinik für Gerontopsychiatrie und Ansprechpartnerin für die Angehörigengruppe von Menschen mit Demenz und für Ehrenamtliche, beides in der Südpfalz. Sie stellt weitere Angebote vor und informiert Betroffene über mögliche Unterstützung.

Die Schulungen sind kostenfrei. Menschen mit Demenz können während der Schulungszeit ihrer Angehörigen kostenfrei betreut werden. Für die Betreuung ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Sollte eine Betreuung trotz verbindlicher Anmeldung nicht abgesagt werden, entstehen Kosten für die Teilnehmenden.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung (inklusive Betreuung) erfolgt über Eileen Stasik,  dienstags von 13 bis 16 Uhr, Tel. 06349 900-2680, E-Mail: eileen.stasik@pfalzklinikum.de oder Lisa Ehrhardt: Tel. 06349 900-4511, lisa.ehrhardt@pfalzklinikum.de.