Gedenkbuch und -veranstaltungen des Bezirksverbands Pfalz

Sitzung des Beirats für Gedenkarbeit

Soll im Laufe des Jahres abrufbar sein: Online-Gedenkbuch des Bezirksverbands Pfalz

Eine öffentliche Sitzung des Beirats für Gedenkarbeit des Bezirkstags Pfalz unter Vorsitz von Bernhard Kukatzki findet am Freitag, 24. Februar, um 10 Uhr im Rathaus in Pirmasens (Sitzungssaal 1), Exerzierplatz 17, statt. Zunächst stellt Stadtarchivarin Heike Wittmer das Online-Gedenkprojekt der Stadt Pirmasens vor. Danach berichtet Ulrich Burkhart vom Zentralarchiv des Bezirksverbands Pfalz über das Online-Gedenkbuch des Regionalverbands, das die Schicksale all jener überlebenden und toten Pfälzerinnen und Pfälzer zusammenführen soll, die Opfer nationalsozialistischer Verfolgung geworden sind. Sodann informiert er über die jährlich in Gurs stattfindende Gedenkveranstaltung, an der eine zehnköpfige Delegation des Bezirksverbands Pfalz teilnimmt. Die Jugendgedenkfahrt in den Herbstferien ist ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung; sie soll diesmal ins ehemalige Konzentrationslager im elsässischen Struthof gehen. Zum Schluss besichtigen die Beiratsmitglieder zwei Orte, an denen die Stadt Pirmasens im Rahmen ihres Gedenkprojekts an im Nationalsozialismus verfolgte Bürgerinnen und Bürger mittels Gedenktafeln erinnert.