Gerd Forster bei „Lautern liest“

Aktionstage starten in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern

"Lautern liest", die Aktionstage rund ums Lesen, starten am Mittwoch, 20. September, um 19 Uhr in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern, Bismarckstraße 17 (Eintritt frei). Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Dr. Arne Oeckinghaus und Institutsdirektor Dr. Theo Schwarzmüller stellt Gerd Forster seinen neuen Gedichtband "Fliehende Felder" vor, der demnächst in der Edition Schrittmacher des Rhein-Mosel-Verlags erscheint. Nach fast 20 Jahren legt nun der bekannte Pfälzer Autor, der auch Romane, Erzählungen, Reisenotizen (zuletzt sein israelisches Tagebuch "Ein Schreibtisch in der Wüste", 2000) und Kriminalgeschichten ("Tod auf der Orgelbank", 2004) schreibt, wieder einen Lyrikband vor, der um das Thema der vergehenden Zeit kreist. Thomas Weithäuser und Volker Däuber gestalten den Abend mit Saxophon-Improvisationen.

Bis 29. September finden im Rahmen von "Lautern liest" zahlreiche Lesungen und Aktionen rund ums Buch an den unterschiedlichsten Orten in Kaiserslautern statt. Am Donnerstag, 28. September, lesen ab 22 Uhr im Nachtfoyer des Pfalztheaters Schauspieler die ersten 12 Minuten aus ihren Lieblingsromanen (Eintritt frei). Das Programm von "Lautern liest" ist im Internet unter www.lautern-liest.de abrufbar.