Große Nachfrage nach „Leistungsorientierter Vergütung“

Bundesweit bekannte Expertin referiert erneut in der Pfalzakademie

Aufgrund der großen Nachfrage referiert erneut die bekannte Buchautorin Dr. Karin Tondorf am Montag, 13. März, von 10 bis 17 Uhr in der Pfalzakademie in Lambrecht. Sie hat am Berufs- und Einkommensbericht der Bundesregierung mitgearbeitet und ist als Beraterin in den Verhandlungen zum neuen Tarifvertrag im öffentlichen Dienst (TVöD) aufgetreten. In der Pfalzakademie geht sie der Frage nach, wie die leistungsorientierte Vergütung im öffentlichen Dienst umgesetzt werden kann, und erörtert, wie man Leistung feststellt und bemisst, wofür Leistungsentgelt bezahlt werden soll und wie auf Verteilungsgerechtigkeit geachtet werden kann. Dabei greift sie auf ihre umfangreichen Erfahrungen aus der Begleitung von Kommunen bei der Einführung der leistungsorientierten Vergütung zurück. Sie stellt erprobte Regelungselemente und Umsetzungspraktiken vor. Eine Anmeldung sollte bis 1. März erfolgen: Telefon 06325 18000, info@pfalzakademie.bv-pfalz.de. Weitere Informationen unter www.pfalzakademie.de.