Leistungsbewertung und Zielvereinbarung

Seminare für Führungskräfte im öffentlichen Dienst

Für Führungskräfte im öffentlichen Dienst bietet die Pfalzakademie in Lambrecht drei Tagesseminare an. Am Mittwoch, 16. April, erläutert Werner Rung vom Institut für Personalförderung und Organisationsentwicklung Speyer (IPOS) "Die Praxis systematischer Leistungsbewertung: Kriterien und Erreichungsgrad". Er beleuchtet die Vor- und Nachteile der systematischen Leistungsbewertung im Vergleich zu Zielvereinbarungen, gibt Kriterien an die Hand, diskutiert praktikable Ansätze, um die Leistungen von Beschäftigen festzustellen und zu bewerten und vermittelt, wie man sein eigenes Vorgehen gegenüber seinen Mitarbeitern transparent und nachvollziehbar gestaltet, um Konfliktpotenziale zu verringern.

"Mitarbeitergespräche führen" lautet das Seminar am Dienstag, 22. April, mit der Diplompsychologin und systemischen Beraterin Sabine Schäfer. Sie gibt Tipps, wie man erfährt, was die Mitarbeiter bewegt, wie man die Verantwortung der Mitarbeiter stärkt und wie man das Einbringen eigener Ideen fördert. Mitarbeitergespräche sind nämlich mehr als mündliche Anordnungen oder Anweisungen, es geht vielmehr darum, in Kontakt zu bleiben und sich auszutauschen. Dabei müssen Vorgesetzte eine Vertrauensbasis schaffen, um die Sicht des Mitarbeiters kennen zu lernen. Das Seminar beschäftigt sich mit den Rahmenbedingungen von Gesprächen und den Gesprächstechniken, wie aktives Zuhören und den Einsatz von Fragen.

Am Montag, 26. Mai, geht es schließlich um "Die Praxis der Zielvereinbarung: Kriterien, Quantifizierung und Zielerreichungsgrad". Werner Rung zeigt Führungskräften, wie man die einzelnen Schritte einer Zielvereinbarung mit Mitarbeitern in die Praxis umsetzt. Die Teilnehmer haben Gelegenheit, das breite Erfahrungsspektrum von Experten zu nutzen, um eigene Ansätze weiterzuentwickeln. Weitere Informationen finden sich unter www.pfalzakademie.de. Eine Anmeldung sollte spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn erfolgen bei der Pfalzakademie, Franz-Hartmann-Straße 9, 67466 Lambrecht, Telefon 06325 1800-0, Fax 06325 1800-26, info@pfalzakademie.bv-pfalz.de.