Mit Max Slevogt virtuell im Gespräch

Künstlerstammtisch im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Malte den Künstler: Emil Orliks (1870 Prag – 1932 Berlin) Ölgemälde „Max Slevogt bei der Arbeit an den Wandbildern in Neukastel“ von 1924 (Foto und © mpk)

Ein außergewöhnlicher Gast besucht den Künstlerstammtisch am Dienstag, 20. März um 18 Uhr im Foyer des Museums Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1: Mit von der Partie ist an diesem Abend Max Slevogt, der wieder einmal – virtuell – zu Besuch im Pfälzischen Gewerbemuseum weilt (so hieß das mpk zu Slevogts Zeiten vor knapp 100 Jahren). Der Künstler möchte natürlich wissen, wie sich die Kaiserslauterer Sammlung seiner Arbeiten entwickelt hat und was in der jüngst eröffneten, großen Sonderausstellung zu seinem 150. Geburtstag zu sehen ist. Die Teilnehmer machen mit Dr. Heinz Höfchen einen Rundgang und sprechen mit ihm über seine Beziehung zur Pfalz, den deutschen Impressionismus und über seine Kunst. Mit der Veranstaltungsreihe bietet das Museum einen Treffpunkt für Künstler und Kunstinteressierte in einer zwanglosen, geselligen Runde an. Das offene Treffen mit Gästen aus allen Bereichen der Kunstszene dient der Diskussion und dem inhaltlichen Austausch.