Pfalztheater Kaiserslautern und medien+bildung.com gewinnen beim Deutschen Jugendmultimediapreis MB21

Projekt „gamePLAYtheater“ ausgezeichnet

Das Projekt „gamePLAYtheater“, eine Kooperation des Pfalztheaters Kaiserslautern und der medien+bildung.com, wurde in Dresden mit dem Deutschen Jugendmultimediapreis 2008 ausgezeichnet. Beim bundesweiten Multimediawettbewerb für Kinder und Jugendliche „MB21 – Mediale Bildwelten“ haben mehr als 600 Kinder und Jugendliche ihre Arbeiten eingereicht. In Anwesenheit von offiziellen Vertretern des Sächsischen Kulturministeriums und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wurden die Preisträger ausgezeichnet, die Sachpreise in Höhe von insgesamt 10.000 Euro erhielten.

Aus Kaiserslautern wurde das Projekt „gamePLAYtheater“ prämiert, das in den Osterferien 2008 unter der Leitung des Theaterpädagogen Tobias Brutscher (Pfalztheater Kaiserslautern) und des Medienpädagogen Björn Friedrich (medien+bildung.com) entstanden ist. Die jugendlichen Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer haben hier auf wunderbare Art die Theaterbühne mit der Welt der Computerspiele verbunden und präsentierten am Ende ihres Workshops eine multimediale Aufführung, die neben Theaterszenen auch so genannte „Machinima“ beinhaltete: Trickfilme, die mithilfe eines Computerspiels produziert worden waren.

„gamePLAYtheater“ war bei diesem Wettbewerb das einzige interdisziplinäre Projekt zwischen Medien und Theater und zeigte somit neue Wege auf, die sowohl in der Theater- als auch in der Medienpädagogik möglich sind – ein Ansatz, der die Jury überzeugte.

Ein Mitschnitt der Projektpräsentation auf der Werkstattbühne des Pfalztheaters sowie das Making-of des Projekts ist online unter http://projekte.medienundbildung.com zu sehen.