Zukunftspreis Pfalz

Mit dem Zukunftspreis Pfalz, der im Jahr 2009 erstmals verliehen wurde, will der Bezirksverband Pfalz herausragende innovative Ideen, Produkte, Vorhaben und Leistungen, die die Zukunftsfähigkeit und die nachhaltige Entwicklung der Region stärken, fördern.

Ausgezeichnet werden Projekte aus den Bereichen der Umwelt, Natur-, Geistes- beziehungsweise Gesellschaftswissenschaft, Technologie oder Wirtschaft. Für die Auswahl der Preisträger sind unter anderem der Kreativitätsgrad, die Neuartigkeit, die Realisierbarkeit sowie das Marktpotenzial des Projekts maßgebend. Die Errungenschaften oder Leistungen sollen ein Alleinstellungsmerkmal aufweisen und echte Verbesserungen beziehungsweise einen Fortschritt gegenüber derzeitigen Prozessen mit sich bringen. Darüber hinaus sollen die Vorhaben einen Nutzen für die Gesellschaft, beispielsweise durch Optimierung des Ressourcen-Einsatzes oder durch Steigerung der Lebensqualität, mit sich bringen und ökologische, ökonomische und soziale Aspekte miteinander in Einklang bringen.

Der Zukunftspreis wird wieder 2021 ausgelobt. 



Die Preisträger des Zukunftspreises Pfalz 2019, Jochen Fischer, Frederik Wurm & Andreas Kortekamp.

Nachwuchspreisträger 2019 Dr. Moritz Hübler.



 

 

Preisträger

ausgezeichnete Zukunftspreisträger ab 2009

2019

Pfalzpreis

Nachwuchspreis

Jochen Fischer, Frederik Wurm & Andreas Kortekamp

Dr. Moritz Hübler

2017

Pfalzpreis

Nachwuchspreis

fleXstructures GmbH, Kaiserslautern

Luis Geissler

2015

Pfalzpreis

Nachwuchspreis

Dr. Bernd-Helge Leroch

Justin Jausel, Marius Hellenbrand, Sebastian Fleißig

2013

Pfalzpreis

Nachwuchspreis

Prof. Dr. Siegfried R. Waldvogel, Mainz

Dipl.-Ing. Sebastian Wille und Torsten Jensen, Kaiserslautern

2011

Pfalzpreis

Nachwuchspreis

Firma EMS Elektro Metall Schwanenmühle

Christlicher Verein Junger Menschen Katzweiler-Mehlbach-Hirschhorn

2009

Pfalzpreis

Nachwuchspreis

Schäfer-Additivsysteme GmbH, Ludwigshafen

Klaus Denker, Hochspeyer