Chaussee (Heft 34)

 5,00  4,91

Enthält 5% reduzierte MwSt.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

In der aktuellen Ausgabe der pfälzischen Literatur- und Kulturzeitschrift „Chaussee“ steht die Philosophie im Mittelpunkt. Der Redaktion ist diesmal ein besonderer Coup gelungen: Von Peter Handke konnte der Anfang eines noch unveröffentlichten Theaterstücks abgedruckt werden. Es stellt durchaus auch eine kleine praktische Philosophie des Gehens und Entstehens von literarischen Texten dar, was Sigrid Löffler in ihrer Laudatio (auch dieser Abdruck eine Erstveröffentlichung) kenntnisreich ausführt und begründet. Und noch mehr Schmankerl hat die aktuelle „Chaussee“ zu bieten: Zum ersten Mal liefert das Heft einen Vorabdruck eines neuen Romans von Thomas Lehr, dessen Thema tatsächlich Philosophie ist. Und zum ersten Mal gibt sich auch der Sophie-Scholl-Preisträger Wolfgang Sofsky die Ehre, der, was kaum jemand weiß, aus Kaiserslautern stammt. Dass die Pfalz sehr viel mehr bekannte und hoch renommierte philosophische Köpfe hervorgebracht hat als man ahnt, belegt der ausführliche Rundflug über das Thema von Klaus Wiegerling. Die allerwichtigsten – Ernst Bloch, Hugo Ball, Edith Stein und Johann Jakob Dietrich Holbach – sind in Einzelbeiträgen gewürdigt. Auch finden sich literarische Texte zum Thema Philosophie. Rezensionen interessanter Neuerscheinungen runden die 144 Seiten starke Ausgabe der „Chaussee“ ab. Ein Abonnement mit zwei Ausgaben pro Jahr kostet zehn Euro frei Haus und kann telefonisch unter 0631 3647-121 bestellt werden.

Weitere Chaussee-Ausgaben finden Sie hier.

Autor: Bezirksverband Pfalz (Hrsg.)

Erscheinungsjahr 2015 (März)
ISSN 1436-1442
ISBN
Einheit 144 S., kart.
Artikelnummer: 4db50a072ee4 Kategorie: