Die Pfalz als Aus- und Einwanderungsland

 5,00

Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Der Bezirksverband Pfalz stellt Lehrern sowie interessierten Lesern zu wichtigen Kapiteln der Regionalgeschichte Unterrichtsmaterialien zur Verfügung, die Fachpädagogen und ausgewiesene Kenner der Themen erarbeitet haben. Die Broschüren im Ringbuchformat bieten zahlreiche Abbildungen und Textquellen sowie Aufgabenvorschläge mit Erwartungshorizonten.

Die Materialsammlung zu „Die Pfalz als Aus- und Einwanderungsland“ gleicht einem Gang durch die Wanderungsgeschichte: In sechs Kapiteln beschäftigt sie sich mit der Pfalz als Einwanderungsland für Glaubensflüchtlinge im 16. und 17. Jahrhundert, mit den Anfängen der Auswanderung im 18. Jahrhundert, ihrer Hochphase im 19. Jahrhundert, der Auswanderung im 20. Jahrhundert, die insbesondere die Emigration während der NS-Zeit in den Blick nimmt, mit der Zuwanderung seit 1945, und zwar durch Flüchtlinge und Heimatvertriebene in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg, durch ausländische Arbeitnehmer (Gastarbeiter) in der Wirtschaftswunderzeit, durch rückgewanderte ehemalige Auswanderer aus Russland und Kasachstan sowie Flüchtlinge und Asylbewerber in der heutigen Zeit. Schließlich steht der Begriff „Heimat“ im Mittelpunkt, wobei auch hier die pfälzischen Bezüge herausgearbeitet werden.

Erscheinungsjahr 2015
ISBN 978-3- 927754-83-6
Einheit 156 Seiten, Abb.
Artikelnummer: 432863af47ea Kategorie: