Rundgang durch die Sammlung

Gespräch im mpk

1462 aus Laubholz gestaltet: „Klagender Engel“ von Niclaus Gerhaert von Leyden und Werkstatt (Foto und © mpk)

Einen Rundgang durch die Sammlung bietet das Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1, am Sonntag, 31. Oktober, um 11 Uhr an. Das Museum des Bezirksverbands Pfalz besitzt bedeutende Sammlungen an Malerei, Plastik und Graphik des 19. bis 21. Jahrhunderts sowie kunsthandwerkliche Bestände des 16. bis 18. Jahrhunderts. Sammlungsschwerpunkte sind die Münchner Malerei des 19. Jahrhunderts von der Romantik bis zum Realismus, die Malerei des deutschen Impressionismus und Expressionismus, die Kunst nach 1945 sowie Tendenzen der unmittelbaren Gegenwart. Der Bogen der Exponate in der ständigen Sammlung spannt sich von spätmittelalterlicher Plastik bis zu neuester Kunst. Dr. Svenja Kriebel präsentiert und bespricht beim Rundgang herausragende Arbeiten: Chronologisch setzt die Führung mit einer Holzarbeit von Niclaus Gerhaert von Leyden ein und endet mit Werken aus dem 20. Jahrhundert von Bernard Schultze und Ossip Zadkine. Es gelten neben der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) mit dem entsprechenden Nachweis die Abstands- und Hygieneregeln.