Sachkundenachweis für Rinderhalter

Viertägiges Seminar im Hofgut Neumühle

Seminar vermittelt Grundlagen der Mutterkuhhaltung: Lehrwerkstätte des Hofguts Neumühle (Foto: Bezirksverband Pfalz)

Rinderhalter können im September den Sachkundenachweis mit Schwerpunkt Mutterkuhhaltung im Hofgut Neumühle bei Münchweiler an der Alsenz erlangen. Das viertägige Seminar findet vom Donnerstag, 9. September, ab 8 Uhr bis Sonntag, 12. September, gegen Mittag statt. Am Ende gibt es nach erfolgreich absolvierter Lernerfolgskontrolle ein Zertifikat. Wer Mutterkühe halten möchte, muss nach dem geltenden Tierschutzgesetz über eine ausreichende Sachkunde verfügen. Ziel ist es, allen an der Mutterkuhhaltung interessierten Personen, die über keine oder nur geringe Kenntnisse verfügen, das dafür notwendige Basiswissen zu vermitteln.

Neben den gesetzlichen Grundlagen und der Tierkennzeichnung geht es in dem Kurs um die Futtermittelkunde und das Weidemanagement, die Grundlagen der Rinderfütterung und Rationsberechnung, die Anatomie und Physiologie des Rindes, das Fruchtbarkeitsmanagement und die Biosicherheit, die praktische Klauenpflege, die Beurteilung von Fleischrindern (Zucht und Mast), den Schlachtvorgang, die Klassifizierung und Vermarktung, die Wirtschaftlichkeit, den Stallbau und das Management in der Mutterkuhhaltung. Die Teilnahmegebühr beträgt inklusive Lehrgangsunterlagen, Übernachtung und Verpflegung 480 Euro. Teilnehmende müssen eine Corona-Impfung oder -Genesung beziehungsweise einen negativen Test vorlegen. Da die Teilnehmerzahl beim Kurs begrenzt ist, empfiehlt sich eine umgehende Anmeldung unter www.hofgut-neumuehle.de unter Seminare und Sachkunde.