Theologie und zeitgenössische Kunst im Dialog

Künstlerisch-kulinarischer Sonntagmorgen in der Pfalzgalerie

Im Fokus des Kunst(früh)stücks in der Pfalzgalerie: die schwarzen Bilder Günter Umbergs

"Was nehmen wir wie wahr?" ist die Frage, die im Mittelpunkt des Kunst(früh)stücks am Sonntag, 27. September, um 11 Uhr in der Pfalzgalerie Kaiserslautern steht. Auf einem Rundgang durch die Dauerausstellung regen Dr. Ingo Holzapfel, evangelischer Pfarrer, und die stellvertretende Pfalzgalerie-Direktorin Dr. Annette Reich dazu an, Wahrnehmung und Kunst aus theologischer Sicht zu reflektieren. Dr. Ingo Holzapfel gibt Anstöße zur Auseinandersetzung mit Kunst im 21. Jahrhundert und lädt ein, den eigenen Innenraum, der im Vergleich zum begrenzten Außenraum unermesslich groß ist, zuzulassen. Es wird diskutiert, auf welche Art und Weise Theologie und Kunst Erfahrungsräume schaffen können, die das Leben bereichern, und inwieweit gesellschaftliche Interessen und Machtstrukturen die Wahrnehmung von Kunst beeinflussen. Auch für den Austausch darüber, wie Körper und Geist Eindrücke der Umwelt und des Alltags an profanen und sakralen Orten erleben, gibt es Raum. Die „radikale" Malerei des Kölner Gegenwartskünstlers Günter Umberg und der spätgotische „Nördlinger Engel" sind unter anderem Gegenstand der Betrachtung. Günter Umbergs Bilder sind schwarz, wofür der Künstler selbst folgende Erklärung liefert: „Ich bin an den schwarzen Pigmenten, wie ich sie benutze, interessiert, weil ich sie immer wieder neu durch meine Handlung erlebe. Ich binde die Farbe Schwarz an ihren Körper, dies ist entscheidend für meine Malerei." Kunstfreunde erwartet ein anregender Streifzug durch das Museum des Bezirksverbands Pfalz in Wort und Bild. Ein sich anschließendes Buffet lädt zum Verweilen ein und bietet die Möglichkeit für einen weiterführenden Gedankenaustausch über die Komplexität von Kunst in Vergangenheit und Gegenwart. Eine Anmeldung sollte bis spätestens 24. September unter der Telefonnummer 0631 3647-201, per Fax 0631 3647-202 oder E-Mail (info@pfalzgalerie.bv-pfalz.de) erfolgen. Der Eintritt mit Frühstück beträgt zehn Euro pro Person; Kinder zahlen fünf Euro und Familien (zwei Erwachsene mit Kindern bis 12 Jahre) 25 Euro.