Urwald – Wo? Eine Exkursion zu einer Kernzone des Biosphärenreservats

Tour mit einer Biosphären-Guide

Sich selbst überlassen: der Wald im Kernzonengebiet (Foto ZRW Mediathek)

Was macht „Urwald“ aus und was ist Urwald in Mitteleuropa? Um diese Frage geht es in einer Tour mit der Biosphären-Guide Susanne Ecker am Sonntag, 30. August, ab 11 Uhr. Sie führt die Teilnehmenden während der mittelschweren Wanderung auf dem Urwaldpfad in die Kernzone um das Quellgebiet der Wieslauter. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Wanderparkplatz Luitpoldstein am Luitpoldturm. Die Rückkehr ist für 16 Uhr geplant.

Anmeldungen sind erforderlich per Mail an info@pfaelzerwald.bv-pfalz.de oder telefonisch unter 06325 9552-0. Anmeldeschluss ist der 27. August 2020. Die Teilnahmegebühr beträgt 12 Euro pro Person. Kinder in Begleitung Erwachsener zahlen keinen Eintritt.

Die Mindestanzahl der Teilnehmer beträgt 10 Personen. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen ist die Zahl der Teilnehmenden auf maximal 15 Personen begrenzt. Für den Fall, dass die Einhaltung des Mindestabstands an bestimmten Stellen im Gelände nicht möglich ist, ist eine Mund-Nase-Bedeckung dabeizuhaben – die speziellen Hygiene- und Verhaltensregeln aufgrund der Corona-Pandemie werden nach Anmeldung zugesandt. Die Teilnehmenden sollten feste Wanderschuhe und wetterangepasste Kleidung (Sonnen- und Regenschutz) tragen und ein Rucksackvesper oder ein Getränk mitbringen.

Die Kernzonen im Biosphärenreservat Pfälzerwald

Biosphärenreservate verfügen über Zonen mit verschiedenen Nutzungszielen: Kernzonen, Pflegezonen und Entwicklungszonen. Kernzonen sind sensible Lebensräume für Pflanzen und Tiere, in denen die Natur weitgehend sich selbst überlassen bleibt. Der Mensch greift hier so wenig wie möglich ein, etwa zu Forschungs- oder Bildungszwecken. Die Kernzonen in Pfälzerwald umfassen gemeinsam drei Prozent der Fläche des Biosphärenreservats.

Die Biosphären-Guides im Pfälzerwald

Mehr über die drei Musketiere des Waldes in Zeiten des Klimawandels erfahren, durch die Zeit reisen, Urwald erkunden, entdecken, wo sich Weide, Wald und Wein küssen oder sich auf die Spuren Max Slevogts begeben – das und vieles andere können Pfälzerwald-Liebhaber und -Interessentinnen mit den Biosphären-Guides des Biosphärenreservats Pfälzerwald. 22 Personen, die alle bereits Natur- und Landschaftsführer für verschiedene Gebiete des Pfälzerwalds waren, haben sich bei einer Fortbildung noch intensiver mit den Landschafts- und Naturräumen sowie mit der Funktion des Biosphärenreservats als Modellregion der UNESCO für nachhaltige Entwicklung beschäftigt und sich als Biosphären-Guide qualifiziert. Aktuelle Hinweise zu weiteren Angeboten der Biosphären-Guides gibt es unter www.pfaelzerwald.de/termine.