Wie Technologie musikalisches Schaffen beeinflusst

Art and Taste im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Musiziert seit 40 Jahren mit elektronischen Musikinstrumenten: Stephan Baumann (Foto: Stephan Baumann)

„Wie Technologie musikalisches Schaffen beeinflusst“ – darum geht es in der Veranstaltung „Art and Taste“ am Donnerstag, 27. Februar, um 19 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1. Tradition, Qualität, Genuss und Geschmack von gestern und heute stehen auf dem Prüfstand. Stephan Baumann ist Gast an diesem Abend und stellt eine kleine Historie der elektronischen Musik vor. Er musiziert seit über 40 Jahren mit elektronischen Musikinstrumenten. Darüber hinaus ist er im Rahmen seiner Computerforschung mit einigen Technologien in Berührung gekommen, die maßgeblich das Schaffenswerk vieler Musiker in der elektronischen Musik beeinflusst haben. Er hat in Paris und Berlin mit Kreativen gearbeitet. Anhand vieler Beispiele in Bild und Ton wird er eine kleine Reise starten, die von den Beatles bis zu Holly Herndon führt – inklusive musikalischer Praxisbeispiele am Modularsystem, Laptop KI und mpk-Flügel. Danach folgen Gaumenfreuden in geselliger Runde. Mit von der Partie ist Dr. Svenja Kriebel vom mpk. Eine verbindliche Anmeldung zu dieser Kooperationsveranstaltung mit Stephan Baumann sollte bis 25. Februar erfolgen: Telefon 0631 3647-201 oder per Mail: anmeldung@mpk.bv-pfalz.de. Der Eintritt beträgt neun Euro, ermäßigt fünf Euro.