Zweisprachiger Rundgang zu den Highlights

„Art after Work“ im mpk in Deutsch und Englisch

Meisterwerk der Schnitzkunst: „Nördlinger Engel” aus der Werkstatt von Niclaus Gerhaert van Leyden aus dem 15. Jahrhundert (© und Foto: mpk, Andreas Kusch)

In der nächsten „Art after Work“-Veranstaltung am Dienstag, 3. Dezember, um 19 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1, steht ein Rundgang zu den Highlights des Hauses in Deutsch und Englisch auf dem Programm. Dr. Claudia Groß und Museumspädagogin Andrea Löschnig spannen den Bogen im Genre Skulptur vom Nördlinger Engel aus dem 15. Jahrhundert bis zur Holzfigur „Drap“ des zeitgenössischen Künstlers Walter Moroder, während der Weg der Malerei von Liselotte von der Pfalz, der Schwägerin des Sonnenkönigs Ludwig XIV., gemalt von Johann Heinrich Roos 1663/64, bis zum „Bildnis Minna Tube“, der ersten Frau von Max Beckmann, führt. Die Führung und ein Glas Sekt kosten 7,50 Euro; um eine verbindliche Anmeldung wird bis Montag, 2. Dezember, unter der Telefonnummer 0631 3647-201 oder per Mail an anmeldung@mpk.bv-pfalz.de gebeten.